3G-Regelung und FFP2-Maske bei Rathausbesuch!

Die explodierenden Corona-Infektionszahlen erfordern auch im Zwiefalter Rathaus weitere Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und der Beschäftigten. Seit dem Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes Ende November müssen die Beschäftigten der Gemeindeverwaltung daher bereits die 3G-Regel am Arbeitsplatz einhalten.

Zum gegenseitigen Schutz gilt deshalb seit Freitag, 03. Dezember 2021, auch für Besucher und Besucherinnen die 3G-Regel. Das bedeutet:

Zutritt zum Zwiefalter Rathaus nur für Genesene, Geimpfte oder Getestete !*

Zeigen Sie bitte Ihren Impf-, bzw. Genesenen-Nachweis oder einen aktuellen Coronatest ggf. mit Personalausweis unaufgefordert den jeweiligen Rathaus-Sachbearbeitern vor.

*Anerkannt werden nur zertifizierte Corona-Tests (keine Selbsttests). Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Gerne können Sie die kostenlosen Bürgertests im Schnelltestzentrum Zwiefalten in der Rentalhalle nutzen. Eine vorherige Anmeldung im Testzentrum ist nicht notwendig:

Mit der neuen Corona-Verordnung des Landes gilt in geschlossenen Räumen die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Sogenannte OP-Masken sind nicht mehr ausreichend. Entsprechend müssen auch Besucherinnen und Besucher des Rathauses seit Freitag, 14. Januar 2022, eine FFP2-Maske oder eine vergleichbare Maske tragen.

Bitte helfen Sie mit, die Kontakte so weit wie möglich einzuschränken und vermeiden Sie unnötige Rathausbesuche. Vieles lässt sich auch telefonisch oder per E-Mail regeln.

Um Wartezeiten und Warteschlangen zu vermeiden, bitten wir vorher um Terminvereinbarung (telefonisch oder per E-Mail) mit den jeweiligen Sachbearbeitern. 

Nur wenn sich alle impfen lassen und jetzt ihre Kontakte einschränken, kann wieder ein Stück Normalität in unser Leben zurückkehren!

(Erstellt am 08. Dezember 2021)